scooteRack

06/2013

Fahrräder sind nicht gerade für zwei Passagiere geeignet. Zu zweit auf einem Fahrrad zu fahren ist zumindest für den Mitfahrer auf dem Gepäckträger nicht so gemütlich. Vielleicht werden sich einige von euch noch an die schmerzhaften Abdrücke erinnern, die längere und vor allem holprige Fahrten an Po und Beinen hinterlassen haben.

Man kann einen Anhänger oder Babysitz montieren, kaum eine Lösung dürfte aber so originell sein wie Jared Loveless scooteRack. Aus einer ausklappbaren Vorrichtung, die am Heck des Fahrrads befestigt wird, lässt sich ein voll funktionstüchtiger Scooter machen. Der Beifahrer steht auf dem Scooter und kann bei Bedarf für zusätzlichen Vortrieb sorgen, indem er sich wie bei Rollern üblich mit dem Fuss vom Boden abstösst. Man kann so mit dem Fahrrad auch ab und an alleine fahren.

Mit der entsprechenden Schutzausrüstung und bei vernünftiger Geschwindigkeit dürfte scooteRack wohl eine sicherere Transportart sein als der Gepäckträger. Die Idee lässt sich sicherlich noch weiterspinnen. Vorteilhaft wäre zum Beispiel ein kleiner Hocker, wenn die Fahrt mal länger dauert:)

Sowieso ist scooteRack eine nette Erfindung, die zusammengeklappt als Gepäckträger dient, ausklappt aber einem “Beifahrer” Platz bietet. Eine weitaus bequemere, aber auch coolere Art, sich ein Fahrrad zu teilen!