Sicherheit dank stinkendem Fahrradhelm

06/2010

Ein Fahrradhelm taugt nichts mehr, wenn er einmal beschädigt wurde, trotzdem werden beschädigte Fahrradhelme immer wieder eingesetzt. Das Deutsche Fraunhofer Institut hat jetzt einen Fahrradhelm entwickelt, der erbärmlich zu stinken beginn, wenn er beschädigt wurde.

Die Idee dahinter ist einfach, wenn ein beschädigter Fahrradhelm zu stinken beginnt, dann wird er nicht mehr gebraucht. Das wiederum bringt mehr Sicherheit für den Besitzer. Hierzu werden in das Helmmaterial Mikrokapseln mit schlechtriechendem Öl eingelassen, das bei Beschädigung ausläuft und äusserst schlechten Geruch verbreitet.

Weitere Anwendungen sind denkbar und auch angepeilt. Wie wäre es mit dem stinkenden Kühlschranksiegel für Abnehmewillige oder dem stinkenden Porscheschlüssel, der bei Berühung durch die Ehefrau zum Unding wird?

Natürlich gibt es auch ernsthafte Anwendungen, dort wo die Unversehrtheit von Materialen sehr wichtig ist. Also in Zukunft Nase auf, um zu prüfen, ob das Material intakt ist…

Quelle: Physorg.com

Leave a Reply