Das sicherste Haus der Welt

08/2010

Dass die Polen mehr klauen als andere, ist eine freie Erfindung. Dass das wohl sicherste Haus der Welt in Polen steht, ist jedoch eine Tatsache. Und es gleicht eher Fort Knox als einem normalen Haus. Die Schwierigkeit: Wie kann ein Haus gleichzeitig vollkommen dicht und sicher als auch offen und bewohnbar sein?

Das Haus in der Nähe von Warschau ist mehr eine Burg als ein Haus. Maximale Sicherheit soll es vermitteln. Dabei spielen voll verschliessbare Tore und Sicherheitstore vor den Fenstern eine wichtige Rolle. Das Haus kann sich praktisch vollständig hermetisch abriegeln.

Die 15 Meter langen, einziehbaren Wände auf der Ost- und Westseite schliessen den Hof des Hauses vollkommen ein. Ein 6 Meter hohes Rollgatter verriegelt eine ganze Hausseite und gibt den gesamten Verandabereich frei.

Eine Burg, die sich mit einziehbarer Brücke, hauseigenem Pool, raumhohen Fenstern und einem ausgeklügelten Sicherheitskonzept von allem abhebt, was landläufig bereits als sicher gilt. Mehr eindrückliche Bilder gibt es unter der Quellenangabe zu finden.

“Schatz, du kannst die Krokodile in den Wassergraben lassen, ich ziehe jetzt die Zugbrücke hoch…!”

Quelle: Design Boom