Bionische Drohne von Festo

04/2013

04_BionicOpter00531_500px

Der BionicOpter ist eine hochgradig von der Libelle inspirierte Drohne, die sich die Flugeigenschaften des Insekts in beeindruckender Form zunutze macht.

Der Libellenkorpus und die Flügel stehen in einem relativ natürlichen Grössenverhältnis zueinander, während das Gesamtprodukt erheblich grösser als das Naturvorbild ist. Die Spannweite von 63 Zentimetern (im Tierreich maximal 19 Zentimeter) und Gesamtlänge von 44 Zentimetern sind in Anbetracht des Leichtgewichts von 175 Gramm ziemlich beeindruckend!

Das Flugverhalten entspricht dem des natürlichen Vorbilds: BioniCopter kann in jede Richtung fliegen, in der Luft stehen und bewegt seine Flügel aus Karbonfaser und Folie dabei bis zu zwanzigmal pro Sekunde, wobei ein ARM-Microcontroller dafür sorgt, dass die Drohne immer stabil in der Luft liegt und nicht ins Taumeln gerät. Ermöglicht wird das einzigartige Flugverhalten durch den Leichtbau und die Funktionsintegration: Sowohl Bauteile wie Sensorik, Aktorik und Mechanik als auch Steuerungs- und Regelungstechnik sind auf engstem Raum verbaut und aufeinander abgestimmt.

Alle Flügel werden in ihrer Schlagfrequenz, Rotation und Amplitude (Schlagweite) gesteuert, während Kopf und Schwanz auf jeweils einer Achse umherzappeln. Der Pilot an der Fernsteuerung muss die Bewegungen der Flügel nicht im Detail vorgeben – es genügt, wenn er dem Flugobjekt per Fernsteuerung vorgibt, wohin sie fliegen soll.

Das Ziel ist durch die Nachahmung von Vorbildern aus der Natur der Automatisierungstechnik neue Verfahren zu erschliessen und gleichzeitig auch den technischen Nachwuchs zu begeistern. Das fantastische Gerätchen erobert flatternd die Lüfte!

Leave a Reply